Übergangs Woche in Lagos

Vom 11. bis 13. April 2018 organisierte die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Nigeria im Rahmen des Make-IT Accelerators der GIZ B2B-Matchmaking-Aktivitäten. Make-IT in Africa fördert insbesondere digitale Innovationen für eine nachhaltige und integrative Entwicklung.

Während der sogenannten Übergangs Woche im Co-Creation Hub (CcHub) in Yaba, Lagos, fanden mehrere innovative und dynamische Veranstaltungen statt. Ziel dieser Woche war es, verschiedene wichtige Organisationen und Akteure zusammenzubringen, um die 15 vielversprechenden westafrikanischen Startups auf Kooperationsbereitschaft vorzubereiten. In den letzten 3 Monaten hat das Make-IT-Team zusammen mit CcHub ein intensives Trainingsprogramm durchgeführt, um die Startups vom "Trainingsmodus" in den "Kooperationsmodus" zu bringen. Die Übergangs Woche wurde von der AHK Nigeria und der Abteilung New Economy & Startups unterstützt, die darauf abzielt, Unternehmenspartner mit dem wachsenden westafrikanischen Startup-Ökosystem zu verbinden.

Die 15 Startups profitieren von der Erfahrung und dem Netzwerk der AHK Nigeria durch persönliche Beratungen, B2B-Verknüpfungen und Matchmaking-Einführungen. Die Übergangs Woche bereitete auch die Unternehmer für das von Venture Capital for Africa (VC4A) umgesetzte Make-IT Mentorship-Programm vor. CcHub war der perfekte Ort, um eine solche Veranstaltung zu organisieren. Er besteht aus einem  lebendigen Labor und Inkubationsraum, der als ein Mehrzweckraum konzipiert wurde, in dem kreative soziale Tech-Projekte Gestalt annehmen.

Firmenprofil:

    Make-IT in Africa: ist eine Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Ziel der Make-IT-Initiative ist es, dass durch die Förderung der Start-up-Szene die Technologie zu einer integrativen und nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung in Entwicklungs- und Schwellenländern behilft. Im Auftrag des BMZ führt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH seit Anfang 2017 ein Pilotprojekt in Kenia und Nigeria durch. Die "Tech Entrepreneurship Initiative Make-IT in Afrika" unterstützt derzeit mehr als 50 ausgewählte Starts-ups aus Ost- und Westafrika, deren digitale Innovationen für die nachhaltige Entwicklung ihrer Länder besonders relevant sind.

https://make-it-initiative.org/

-          Co-Creation Hub (Cc Hub): CcHUB ist Nigerias erster offener Labor- und Vor-Inkubationsraum, der als multifunktionaler Raum konzipiert wurde, in dem Arbeiten zur Förderung kreativer Social-Tech-Projekte stattfinden.
Die HUB ist ein Ort für Technologen, Sozialunternehmer, Regierungs Mitarbeiter, Technologieunternehmen, Investoren und Informatiker in und um Lagos, um gemeinsam neue Lösungen für die vielen sozialen Probleme in Nigeria zu entwickeln.

https://cchubnigeria.com/

 

-          Venture Capital 4 Africa (VC4A): VC4A Consulting bietet seine Infrastruktur, sein Netzwerk und sein Know-how für die Umsetzung von Programmen, die zur afrikanischen Startup-Bewegung beitragen sollen. Sie helfen Partnern, erfolgreiche Entrepreneurship-Programme auf dem afrikanischen Kontinent zu entwerfen, zu strukturieren und umzusetzen.

https://consulting.vc4a.com/

 

Unten finden Sie Bilder der Veranstaltung.

Übergangs Woche in Lagos