Energy Storage Seminar

Die Seminare zum Thema "Energiespeicherung", die am Dienstag, den 27. Juni 2017 im Westwood Hotel Ikoyi, Lagos und in Abuja am Mittwoch, den 28. Juni 2017 in der Residenz des deutschen Botschafters stattfand, waren die Fortsetzung von zwölf erfolgreichen Seminaren über die erneuerbaren Energiepotentiale in Nigeria, die 2014 starteten.Die Seminare wurden durch den Projektmitteln der Energie- und Rohstoffaußenpolitik des Auswärtigen Amtes finanziert, und ausgeführt vom Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Lagos, dem Energie- und Umweltbüro der Delegation der Deutschen Wirtschaft (DGIC) in Lagos, und zum ersten mal auch die deutsche Botschaft in Abuja.Es drehte sich rund um die aktuellsten Lithium-Ionen- und Blei-Säure- Technologien in den Seminaren, mit einem Schwerpunkt auf der Entwicklung dynamischer Speichersysteme zur Steuerung der Energieversorgung, Vermeidung von Blackouts und Ausgleich der Schwankungen der Stromerzeugung und -nachfrage, die wichtige Voraussetzungen für die Erhaltung erneuerbarer Energien und das Wirtschaftswachstum sind.

Die Vorträge von Herrn Franklin Omusi von Genesis Renewable Energy Systems Ltd über die Perspektiven der Energiespeichersysteme Produktion und Nutzung in Nigeria; Herr Eoin Keane von der Qinous GmbH (Berlin) auf Lithium-Ionen-Lösungen für Micro-Grids; Und Herr Suleiman Yusuf vom blauen Kamel auf gebrauchtem Blei-Säure-Batterie-Recycling in Nigeria - ökonomische Potenziale und umweltbedingte Implikationen lieferten Einblicke in deutsche Technologien und Fachwissen in der modernen Energiespeicherung, diskutierten die nigerianischen Erfahrungen und betrachteten Lösungen für die ordnungsgemäße Entsorgung von Altbatterien in Nigeria.

Die Vorträge, von Herrn Omusi von der Firma Genesis Renewable Energy Systems Ltd, über „Aussichten von Herstellung und Nutzung des Energiespeichersystem in Nigeria“, Herrn Keane von Quinous GmbH (Deutschland) über „Lithiumionslösungen für das Mikronetz“, und Herrn Yusuf von Blue Camel über „das Recycling gebrauchter Batterien in Nigeria – wirtschaftlichen Potenziale und umweltbedingte Implikationen“, lieferten Einblicke in  deutsche Kompetenzen und Technologien über moderne Energiespeichersysteme, diskutierten die nigerianischen Erfahrungen und zogen relevanten Maßnahmen für eine richtige Entsorgung von gebrauchten Batterien in Betracht.

 

Präsentationen