Startups in Erneuerbare Energien

Das Seminar "Startups im Bereich Erneuerbare Energien", das am Montag, 14. November 2016 im Westwood Hotel Ikoyi in Lagos stattfand, ist die zehnte Veranstaltung unserer erfolgreichen Seminarreihe zur Nutzung der Potenziale erneuerbarer Energien, die im Jahr 2014 begann. 

Die Absicht des Seminars war es, jungen, kreativen deutschen und nigerianischen Unternehmern mit innovativen Ideen und nachhaltigen Geschäftsmodellen eine Plattform zu geben, ihre Erfahrungen zu teilen und ihre Geschäftsmodelle und Produkte vorzustellen. Das Seminar wurde aus den Projektmitteln der Energie- und Rohstoffaußenpolitik des Auswärtigen Amts in Berlin finanziert und vom Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Lagos und der Energie- und Umweltabteilung der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Nigeria durchgeführt.

Nach Begrüßung und einleitender Worte zum Seminar von Frau Bärbel Freyer, Leiterin der Energie - und Umweltabteilung der Delegation Deutschen Wirtschaft in Lagos und Herrn Ingo Herbert, Generalkonsul des deutschen Konsulats in Lagos, wurde das Seminar von Keith Richard, dem Vorsitzenden des Sustainability Policy Komitees der Nigerian Economic Summit Group (NESG) moderiert.

Die drei Vorträge von Herrn Ekene Aina von der Firma Mobisol GmbH (Deutschland) über "Mobisol - eine Reise zum Smart Solar", Mr. Bright Igbokwe von Coldhubs Nigeria zu "Cold Hubs: Two Birds with one Stone - Schaffung von Wohlstand durch Nahrungsmittelerhaltung mit Solar" und Herr Femi Adeyemo von Arnergy Solar Limited mit dem Titel "Arnergy - ein nigerianisches Startup zur Bewältigung der steigenden Nachfrage nach städtischer Rooftop Solarenergie in Nigeria" betonten, dass Unternehmer bankfähige und nachhaltige Geschäftsmodelle schaffen müssen, die nicht nur eine erhebliche Rendite garantieren sondern vor allem auch qualitative Dienstleistungen für die Kunden zur Verfügung stellen und damit zum wirtschaftlichen Wachstum in ihrem unmittelbaren Umfeld beitragen.